Tearaway- Entfalte deine Geschichte

Tearaway Unfolded (Deutsch: “wegreißen entfaltet”) ist ein Videospiel für die Ps4. Die kreativen Köpfe hinter “Little big planet” haben sich abermals zusammengesetzt und ein weiteres atemberaubendes Spiel erschaffen. Dieses Mal spielt dein Abenteuer in einer Welt aus Papier- eine Welt, der bewusst ist, das es dich gibt.

Bildergebnis für Tearaway- unfolded BIld

Tearaway startet anders als die meisten anderen Spiele, denn gleich am Beginn erzählen die Charaktere im Spiel dir, sie hätten eine Nachricht für dich- und damit meinen sie nicht irgendeine Figur im Spiel, sondern wirklich dich, den Spieler. Dafür wird aus dem Brief ein Kurier/ eine Kurierin, dessen einziger Lebenssinn es ist, zu dir zu kommen und dir die Nachricht zu überbringen. Da du das Geschlecht selbst auswählen kannst, bekommst du entweder die weibliche Atoi (Französisch: Für dich) oder den männlichen lota (Keine Bedeutung).

Egal für wen du dich entscheidest, beide versuchen durch ein Loch im Himmel zu dir zu gelangen. Nur leider gibt es in jeder Geschichte einen Helden und einen Bösewicht. Oder in diesen Fall- eine ganze Horde Bösewichte. Die sogenannten Schnipsel sind lästige, kleine Biester, die ihr Zeitungspapier überall verteilen und keine Möglichkeit auslassen, deine Reise zu behindern.

Mit seinen einzigartigen Stil muss man das größtenteils Jump-and-run und Puzzle Spiel einfach in sein Herz schließen. Oft bekommt man im Spiel die Möglichkeit, die Welt ganz nach seinen Wünschen zu gestalten. Dann heißt es: “Wie sehen Schmetterlinge aus? Kannst du einen Zeichnen?” Und genauso, wie du sie zeichnest, werden sie später aussehen. Die Bewohner der Welt werden dir glauben, egal was du zeichnest. Das heißt du kannst ihnen theoretisch Donald Trumps Gesicht als Schmetterling verkaufen.

Trotzdem muss gesagt sein, dass Tearaway nicht für jeden etwas ist. Nicht jeder findet Gefallen an einem Spiel, in dem es so gut wie keine Gewalt gibt. Aber ganz so unschuldig, wie es auf den ersten Blick wirkt, ist es ganz und gar nicht. Während der erste Teil in “Talfalte” noch ziemlich farbenfroh und freundlich aussieht, wird es im zweiten Teil in “Sogport” ganz plötzlich ziemlich dunkel. Andauernd durchbrechen Charaktere die vierte Wand, und der letzte Teil, “Der Riss”, ist unglaublich emotional.

Und dennoch sorgen liebenswerte Charaktere immer wieder dafür, das ganze wieder aufzulockern. Hast du etwa noch nie davon geträumt, einmal ein eigenes Erdhörnchen zu haben oder zusammen mit der Eichhörnchen-Krieger-Prinzessin gegen Schnipsel zu kämpfen? Davon, auf einem Schwein in die Schlacht zu ziehen, oder davon, auf einen Papierflieger über das Meer zu fliegen? In Tearaway sind die Möglichkeiten endlos.

 

Das Fazit: Obwohl das Spiel wahrscheinlich eher für etwas jüngere Jugendliche (6-12) gemacht wurde, können auch ältere damit ihren Spaß haben. Nur du selbst kannst entscheiden, ob deine Fantasie groß genug ist, um dich mit der Story zu befassen, oder ob dir das alles ein wenig zu kitschig ist.

 

 

Bildergebnis für Tearaway- unfolded Prinzessin                                                                                                   Atoi (rechts)  und Lota (links)