Schockierende Erkenntnis: Treppen wurden von den Kommunisten erfunden

Von Doktor Günter – Wer kennt es nicht, das mühselige Treppensteigen am Montagmorgen? Ob in der Schule auf dem Weg zum Mathe-Unterricht, oder bei der Arbeit mit der Aussicht auf einen schrecklichen Tag im Büro – überall muss man Treppen steigen.

Es ist mühselig, anstrengend und raubt einem den letzten Nerv. Und da hat sich noch niemand gefragt, wer diese Monstren moderner Architektur erfand? Einem Schüler der Graf-Anton-Günter-Schule in Oldenburg gelang es jetzt das Rätsel zu lüften: Die Kommunisten haben 1918 die Treppe erfunden!

Weiterlesen

Fünf Klassiker zur Weihnachtszeit

Von Johanna Götz – Bevor wir alle am 31.12 das Ende des Jahres feiern, beginnt die schönste Zeit des Jahres: Die Weihnachtszeit. Draußen wird es kälter und dunkler, sodass man am liebsten Zeit Zuhause verbringt. Um die Zeit, die man in einer Decke eingewickelt im Bett oder auf dem Sofa vor dem Kamin verbringt noch zu verschönern, gibt es zahlreiche Filme und Romane in deren Welten man gerne eintaucht und mit den Protagonisten zusammen dem Weihnachtsfest entgegenfiebert. Doch damit man in dieser Fülle an Möglichkeiten nicht untergeht, möchte ich euch fünf Besondere vorstellen.

Weiterlesen

“Schauspiel” – Poesie von Schülern

Von Doro Witt –
In diesem Schauspiel kein Getänzel,
Kein Gelächter, keine Komik.
Menschen schleifend über den Boden bewegend,
wie Marionetten gar,
nur hält der Kopf sich ganz allein aufrecht,
Spannen dünne Fäden sich in ihnen,
schnüren ein, töten ab.
Die Stille schreiend während die Bühne verstummt,
Nicht ein Wort, so viel gesagt.
Tief in sich festgebunden,
schnürend, fesselnd,
Luft wegbleiben zu vermögen,
Doch mit jedem Atemzug ein Schritt nach vorn.

Weiterlesen

“Another Brick In The Wall” – Kurzgeschichte

Von Maik Niederstein – Ich stehe vor einer unfertigen Ziegelmauer mit einer fertigen Tür in der Mitte. Die Maurer sind dort und arbeiten an der Mauer, schichten Stein für Stein von dem großen Haufen immer gleicher Steine, einer undefinierbaren Masse an roten Steinen, auf die Mauer. Noch arbeiten sie am Fundament, verkleben die Ziegel mit grauem Zement. Der Zement trennt die Steine, es gibt keine Berührungspunkte und doch sind sie fest verbunden. Kein Stein kann sich aus der Mauer lösen sobald der Zement getrocknet ist. Die Steine zu jeder Seite halten einander in Position, verbunden durch den zähflüssig grauen Kleber. Lieblos und routiniert wird eine neue Reihe Steine aufgeschichtet und durch Zement verklebt. Ich gucke auf die Uhr, es ist Zeit, mir öffnet sich die Tür. Als ich durchgehe fällt einem der Maurer ein Ziegel runter. Geräuschlos zerspringt der rote Stein auf dem harten Boden, hinterlässt nur Bruchstücke und Staub. Roten Bruchziegelstaub. Der Maurer nimmt sich einen neuen Stein.

Weiterlesen

“Herzschläge” – Poesie von Schülern

Herzschläge – von Clara Zech

Bumm Bumm.
Ein Schritt und noch einer.
Ein Takt , der mich zum Schweben bringt.
Ein Beat, der mich am Leben lässt.
Eine Melodie, die mich nie verlässt.

Aber ich mache weiter.
Mein Herz schlägt noch.

Weiterlesen

Blade Runner (1982) – Kritik

Auf Messers Schneide:

Von Mailin Herbrechtsmeier – Am 5. Oktober startete Blade Runner 2049 in den deutschen Kinos und bietet dem großartigen Blade Runner von 1982 eine Fortsetzung. Deswegen ist es jetzt an der Zeit für ein 80s Revival, um damit einen genauen Blick auf den Kultfilm mit Harrison Ford zu werfen. Blade Runner spielt in der nahen Zukunft, in der die Tyrell Cooperation Replikanten produziert, welche mit sklavenhafter Arbeit ferne Planeten für die Menschen kolonialisieren. Der Film erzählt nun die Geschichte von Rick Deckard, einem sogenannten Blade Runner, der den Auftrag erhält, sechs Replikanten, denen die Flucht auf die Erde gelungen ist, aufzuspüren und auszulöschen.

Weiterlesen

Maul halten, nachsitzen!

Wie die Politik der Jugend den Mund verbietet:

Kommentar von Maik Niederstein – Am 24. September waren Wahlen. Am 15. Oktober auch. Na und? Der Jugend können diese Daten ziemlich egal sein, sie ist vom essentiellen Teil der Demokratie ausgeschlossen. Kaum etwas regt mich mehr auf, als die Werbungen im Fernsehen und im Internet, die Bilder, Plakate, Radiosendungen, YouTube-Videos, Kommentare und Zeitungsartikel die mich zum Wählen auffordern.

Weiterlesen