Eine chaotische Weihnachtsprobe – GAG Weihnachtsgeschichte 2016

Von Cecily Bock und Fine Piezunka – Weihnachten ist jetzt einen Monat her, doch die Redaktion hat nochmal in den Archiven gegraben und die Lehrergeschichte zur Bescherung 2016 hervorgeholt.

Weiterlesen

GAG Ostergeschichte 2017

Von Cecily Bock und Josefine Piezunka – Es ist zwar noch einige Monate hin bis Ostern, dennoch kommt hier die traditionelle Ostergeschichte der Graf-Fiti von 2017. Wie jedes Jahr werden einige Lehrer der GAG aufs Korn genommen und in peinliche Situationen manövriert.

Weiterlesen

Liebe auf den ersten Klick

Jana Kilian – Ein Gedicht über das Finden der Liebe im Internet.

Weiterlesen

Als Kanadierin an der GAG

Redaktion – Im Schuljahr 2015/16 war Laura Friesen als Austauschschülerin an der Graf-Anton-Günter Schule. Hier erzählt die Kanadierin wie sie diese Gelegenheit bekam, wie es für sie war und was sie alles erlebt hat. Jeder der mit dem Gedanken spielt für einige Zeit ins Ausland zu gehen, kann hier erste Eindrücke vom Leben in der Ferne sammeln.

Weiterlesen

Weihnachtsgedicht von Kevin Lehmann

Frohe Weihnachten wünscht Euch dieser kleine Weihnachtselch!

Im Zuge unserer Weihnachtsaktion hat Kevin Lehmann ein zur Weihnachtszeit passendes, kritisches Gedicht geschrieben. Wir freuen uns, dieses veröffentlichen zu können und hoffen auf weitere Beiträge von Schüler/-innen.

Frohe Weihnachten!

 

 

Weiterlesen

Erste Hilfe an der GAG

Immer zur Stelle, um verletzten Schüler/-innen zu helfen

Von Johanna Götz – Im Schulsanitätsdienst steht vor allem die Teamarbeit im Mittelpunkt. Egal ob auf normalen Schulfesten, den jährlich stattfindenden  Sportturnieren oder auch im allgemeinen Schulalltag sorgen die Schülerinnen und Schüler für die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitschüler.

Am Anfang werden die zukünftigen Sanitäter in einem 12-stündigen Kurs ausgebildet. Dort lernen sie, wie man einen Verband anlegt, Pflaster klebt und natürlich auch wie man eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführt. Aber auch die psychische Betreuung ist dabei wichtig, denn gerade beruhigende Worte spielen in einem Notfall eine wichtige Rolle.

Weiterlesen

Rezension: iBoy

iBoy – ein Junge zwischen Liebe und Rache:

Von Jendrik Kontek und Janik Oehus – i-Boy! Nicht schon wieder so ein Superhelden – Abklatsch, werden vielleicht einige von Euch denken. Auch ich war erst von dem Titel und dem Klappentext nicht wirklich begeistert. In Kurzfassung steht dort, dass es um Rache, Liebe und einen großen Selbstkonflikt geht. Ich dachte erst, dass dieses Buch eine Mischung aus Mädchenbuch, Liebeskitsch und Superheld ist. Doch in dieser Hinsicht wurde ich relativ positiv überrascht, denn es ist schon viel Action enthalten, aber blutige Szenen tauchen nicht auf. Es wird auch das Verliebtsein geschildert, dennoch keine dieser ewig langen Romanzen.

Weiterlesen

Rezension: Tyll

Gedankenlesen in einer vergangenen Zeit:

Von Mailin Herbrechtsmeier – Tyll Ulenspiegel kommt in ein Dorf irgendwo im deutschen Reich. Die Menschen, die ein gar schrecklich einfaches Leben führen, sind begeistert. Sie wohnen Ulenspiegels Vorführung bei, lassen sich in den Bann ziehen, sie amüsieren sich – zunächst. Denn kein Gaukler vermag wie Tyll den Menschen mit List und Tücke aufzuzeigen, wie grausam sie wirklich sind. Der anfängliche Witz verwandelt das Publikum aus Dorfbewohnern bald zu einer Zusammenkunft von Kombattanten auf einem Schlachtfeld, die lang gehegte Konflikte austragen. Tyll ist bereits weitergezogen, als sich die Brutalität zu betrübten Schweigen wendet, doch dann kommt der wahrhaftige Krieg ins Dorf und hinterlässt nur die Geister der Toten.

Weiterlesen

“Der Zerstörer” – Kurzgeschichte

Von Lisa L. Harbers – Der Himmel wurde von rot schlierigen Wolken in das alte, blassgraue blau des Tages und die neue Schwärze der Nacht geteilt. Die Sonne ging langsam unter, und der Tag neigte sich dem Ende zu. Kein einziges Licht brannte in der Stadt und von den sonst so geschäftigen Straßen war kein Laut zu hören. Die Stadt lag in Trümmern, Scherben der zertrümmerten Fenster, die sich in dem Rot der Sonne widerspiegelten, bildeten zusammen mit den zerstörten Gebäuden die Skyline. Es sah aus wie das Kunstwerk eines Siebtklässlers – krumme und schiefe Silhouetten von Gebäuden vor einem übertriebenen Grau-Rot-Kontrast.

Weiterlesen

“Immer noch besser als Twilight” – Kurzgeschichte

Von Lisa L. Habers – Sie trafen sich nachts im Mondschein, als bereits alles schlief. Obwohl der Zorn ihres Lehrers ihnen bei Erwischen ihres heimlichen Spiels grauen würde, wagten sie es, denn sie waren jung und verliebt, und junge Verliebte setzten ihre Liebe über alle Gefahren.

Weiterlesen